Katzentüre einbauen, wie funktioniert das und was kostet das?

Auf was muss man sich achten?
Katzentüre einbauen

Katzen sind im Grund genommen sehr selbständige Lebewesen, doch spätestens wenn Sie vor verschlossenem Fenster oder der abgeschlossenen Türe miauen, ist es vorbei mit der Unabhängigkeit. 

Auf dieser Seite erfahren Sie, welche Katzenklappen-Optionen erhältlich sind und was Sie für den Einbau und die Montage wissen müssen. 

Als Katzenhalter ist man sich so einiges gewohnt, wer kennt es nicht, Stur sitzt das eigene „Büsi“ vor dem offenen Fenster und weigert sich, rauszugehen. Doch kaum, wollen Sie im Haushalt etwas erledigen oder einfach mal in Ruhe entspannen, meldet sich Ihre Katze lautstark, und lässt Sie wissen, dass Sie nun raus will. Ich denke dies hat jeder Katzenbesitzer bereits mehrmals erlebt…

Die Konsequenzen: Sie haben riesige Laufwege und nerven sich über Ihr „Büsi“. Abhilfe schafft hier eine Katzentüre. Erfahren Sie hier, wie Sie ein solches Projekt planen, umsetzen und mit welchen Kosten Sie rechnen müssen.

Ist es nicht Ihr erstes Mal oder wissen Sie bereits genügend über den Einbau einer Katzenklappe? Dann können Sie die Montage Ihrer Katzentüre gleich hier von uns automatisch und unverbindlich kalkulieren lassen.

Allgemeines rund um die Katzentüre

Hier erfahren Sie grundsätzliches!

Je nach dem welche Einbauart für das Katzentürchen in Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus geeignet ist, stellen sich verschiedene Fragen

Das wichtigste zuerst, falls Sie Eigentümer sind können Sie ziemlich frei über eine Katzentüre entscheiden.

Sollten Sie jedoch Mieter sein, gibt es einiges zu beachten:

Sind Haustiere gemäss Ihrem Mietvertrag überhaupt erlaubt?

Wichtig ist, bei einem allfälligen Wegzug sind Sie grundsätzlich zum Rückbau der Katzenklappe verpflichtet.

Falls Sie eine Katzenleiter oder Katzennetze benötigen, müssen Sie dies zuerst mit dem Eigentümer absprechen.

Weitere Informationen finden Sie hier auf folgender Seite vom Mieterverband

1. Welche Einbauart macht für die Katzentüre in Ihrem Zuhause Sinn?

Allgemeine Informationen
In den meisten Fällen wird ein Katzentürchen in Fenster oder eine Türe aus Holz oder Glas eingebaut. Je nach Situation sind auch noch andere Alternativen auf Anfrage möglich.
Auf jeden Fall kann Ihnen ein erfahrener Schreiner der sich mit Fenstern und Türen auskennt am besten weiterhelfen.
Montage in Glastüren oder -fenster
Am besten lassen Sie Ihr Katzentürli in ein Fenster oder in eine Glastüre integrieren. (z.B. Balkon oder Terrassentüre)
Da heute die meisten Fenster isolierverglast (aktueller Standard: 2-fach- oder 3-fach Verglasung) sind, ist eine Bohrung oder ein Loch in ein bestehendes Glas leider technisch nicht möglich. Dies kann leider nur James Bond…😊
Aus diesem Grund erhöhen sich die Kosten für den Einbau einer Katzentüre. Meistens muss speziell für Ihr Fenster eine neue Fensterscheibe mit Ausschnitt angefertigt und montiert werden. Dies hat jedoch auch den enormen Vorteil, dass die bestehende Fensterscheibe sorgfältig aufbewahrt werden und bei einem allfälligen Rückbau wieder eingesetzt werden kann. So ist dann ein evtl. Rückbau um einiges kostengünstiger.
Auf diese Arbeiten sind wir spezialisiert und für Sie die richtigen Ansprechspartner. Versprochen.
Montage in Holztüren (Innen-, Aussen- oder Zimmertüren)
Falls Sie eine Katzenklappe in eine Holztüre einbauen möchten, geht dies oft mit geringem Aufwand, jedoch ist zu beachten, dass ein allfälliger Rückbau enorme Kosten verursachen kann. Ausserdem wird zum Teil die Einbruchsicherheit und der Dämmwert der Türe massiv geschwächt. In seltenen Fällen, muss die Türe sogar ersetzt werden. Deshalb raten wir Ihnen grundsätzlich von dieser Montageart in den meisten Fällen ab. Besser geeignet sind Glas- und Fenstertüren.
Falls Sie sich trotzdem dazu entscheiden wollen, helfen wir Ihnen mit einer Beratung beim Gelingen gerne weiter.
Auch in diesem Fall sind wir spezialisiert und die richtigen Ansprechspartner. Versprochen.

2. Wichtige Hinweise beim Einbau einer Katzentüre

Diese Punkte müssen Sie sich bewusst sein!
Eine Katzenklappe verringert die Wärmedämmung. Diese Tatsache sollte man sich bei der Planung bewusst sein. Am besten wird die Montage der Katzentüre bei Möglichkeit im Keller oder in einem Reduit vorgenommen.
Als übliches Mass gilt, dass das Katzentürli circa 15 Zentimeter über dem Boden montiert werden sollte. Am besten an einer Position, welche andere Tiere in der Nachbarschaft nicht auf Anhieb finden.
Wichtig ist auch, dass durch die Öffnung keinerlei Fenster- oder Türgriffe erreichbar sind. Denn dies würde ein beträchtliches Sicherheitsrisiko darstellen. Falls es nicht anders möglich ist, kann mit einem abschliessbaren Fenster- oder Türgriff das Einbruchrisiko wieder massiv gesenkt werden.

3. Welche Katzentür-Typen gibt es?

Beim Kauf kommt es auf die Grösse an, nicht jede Katze passt durch jedes Katzentörchen.

Am besten lassen Sie sich von uns kostenlos beraten, damit Sie die richtige Klappe für Ihr «Büsi» erhalten. Wir garantieren Ihnen einen fairen Marktpreis und helfen Ihnen unnötige Schnittstellen zu vermeiden.

Bei uns gibt es:

Freilauf-Katzentüren
Vorteil:
Sehr kostengünstig
Nachteil:
Jedes x-beliebige Tier kann auch in Ihr Zuhause eindringen
Infrarot- oder Magnet-Katzentüren
Vorteil:
Nur das Tier mit dem Halsband hat Zutritt
Nachteil:
Nerviges und zum Teil gefährliches Halsband für Ihr «Büsi»
Katzenklappe mit Chip (Unsere Empfehlung)
Vorteil:
Katzenklappe auf Chip programmierbar, Ihre Katze hat ohne mühsames Halsband Zutritt
Nachteil:
Höhere Anschaffungskosten, und Steckdose in der Nähe nötig (Batteriebetrib, ist nur Notbetrieb)

Soll Ihrem Büsi in Zukunft die Türe zur Welt immer offen stehen – ohne dass Sie tätig werden müssen? Ja?!

Eine gute Entscheidung.

Wir sind Profis und kümmern uns um Ihr Anliegen! Versprochen!

 

$Ihrem Schnurrli soll die Türe oder das Fenster künftig immer offen stehen – ohne dass Sie immer hin und herlaufen müssen?

Eine gute Entscheidung!

Anrufen!
WhatsApp schreiben